Gesund wohnen. Glücklich leben.
Wie bewusstes Bauen unsere Gesundheit beeinflusst.

In Abhängigkeit des Bevölkerungswachstums und des benötigten Wohnraums steigt auch der Bedarf an Baustoffen stetig an. Dabei ist die Herstellung und Gewinnung herkömmlicher Baustoffe (wie Stahl, Beton, Polysterole usw.) nicht nur immens energieaufwendig, sondern bedarf auch schwer recyclebarer Ressourcen wie Sand, Eisenerz oder Öl.

Das Problem ist, dass bei ökologisch wirkenden Lösungen oft nicht bis zum Ende gedacht wird und so in der Folge Giftmüll anfällt, der vermeidbar gewesen wäre. Deshalb habe ich einen ganzheitlichen Ansatz gewählt.

Um biologisch zu bauen, verwende ich Rohstoffe, die nicht nur heute für ein gesundes Wohnklima sorgen, sondern auch in Zukunft keine Belastung sind. Lehm, Holz, Zellulose sowie andere natürliche und pflanzliche Materialien sind gleichwertige Alternativen für Dämmung und Isolierung. So können Sie in Ihrem Haus schadstoffarm wohnen und tragen gleichzeitig Ihren Teil dazu bei, die Natur ein Stück weit zu entlasten.